Musik ist Balsam für große und kleine Seelen! Jedes Kind ist ein geborener Musiker, denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv. Dass Kinder einen hohen Bewegungsdrang haben und sich gerne zu Musik bewegen wissen wir von Festen und Konzerten: schon die ganz Kleinen wippen, kaum stehen sie auf ihren Beinchen, im Windelpack zum Rhythmus von Musik und erfreuen sich daran. Diese Fähigkeit wird allerdings mit dem Heranwachsen und dem Anpassen an gesellschaftliche Normen – spätestens mit der Einschulung – oft eingeschränkt. Damit das nicht passiert gilt: je früher ein Kind mit Musik vertraut wird, desto eher beginnt es unbefangen an zu singen und zu musizieren. Ganz natürlich entwickelt es bald ein Gefühl für die Schönheit, Vielfalt und emotionale Wirkung der Musik. Genau hier setzt der Musikgarten® an und fördert ohne Leistungsdruck die ganze Persönlichkeit der Kinder!

 

Musik ist heute weitgehend zu einem Konsumprodukt geworden. Wir hören zwar viel Musik, werden allerorts von ihr berieselt, aber nur wenige musizieren noch selbst. Wer jedoch ein Instrument spielt, singt oder tanzt, der kann aus unserer technisierten, schnelllebigen, von Leistungsdenken geprägten Welt immer wieder "Urlaub" in die Welt der Klänge unternehmen und daraus Energie schöpfen. Musik ist ein unverzichtbares Lebenselixier, sie ist Grundbestandteil jeder Kultur, verbindet uns mit unserem Inneren und lässt uns leichter Kontakt mit anderen schließen.

 

Musik weckt Lebensfreude und Begeisterung! Nach Meinung der Hirnforscher kann Musik Kinder ganzheitlich fördern und Entwicklungen anstoßen, die weit über den musikalischen Bereich hinausgehen! Aktives Musizieren steigert die Kreativität und Konzentration und baut Ängste ab. Außerdem hat es positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Sprache, logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen sowie soziale Kompetenz von Kindern. Dieser Weg beginnt im Kindesalter - ganz spielerisch und ohne Leistungsdruck. Im Musikgarten® führen einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen und Maracas in die Welt der Klänge ein und vermitteln ein erstes Grundschlaggefühl. Tänze und Bewegungsspiele mit Tüchern, Reifen etc. stillen den kindlichen Bewegungsdrang. Und auch die Eltern erleben, wieviel Spaß das gemeinsame singen, spielen und tanzen macht - ein guter Anstoß aktives Musizieren in der Familie wieder lebendig werden zu lassen! Denn egal ob wir laut oder leise singen, hoch oder tief, richtig oder schräg... Wichtig ist, dass wir mit unseren Kindern musizieren, denn Musik baut Spannungen ab und macht glücklich!

 


 

DAS ERWARTET DICH UND DEIN KLEINKIND (2-4,5 Jahre)

 

Musizieren

  • mit Instrumenten (Trommel, Maracas, Klanghölzer, Glöckchen,...)
  • mit Klangstäben (Holz-Xylophon)
  • mit dem eigenen Körper (Bodypercussion)

 

Tanzen/Bewegen

  • Kreistänze
  • Bewegungsspiele zur Musik
  • tanzen, springen, toben (Chiffontücher, Bänder, Schwungtuch...)
  • themengebundenes Darstellen verschiedener Figuren u. Bewegungen
  • Lieder zur Körperwahrnehmung

 

Singen/Sprechen/Hören

  • Sing-, Spiel- und Tanzlieder
  • Entdecken der eigenen Stimme
  • rhytmisches Sprechen von Fingerspielen, Kniereitern, Echos
  • wir lauschen Tönen, Klängen, Geräuschen und viel Musik 

 

>> Termine

>> Fotogalerie